top of page
Systemaufstellung
edited1.jpg

Systemische-Therapie und Wander- und Natur-Therapie

 

Systemische-Therapie

Systemische-Therapie geht davon aus,  dass jeder Mensch Teil eines Systems ist. In der Familie, in der Beziehung, in der Ehe, auf der Arbeit, im Freundeskreis usw. Mit dem systemischen Ansatz lernen Sie sich selber verstehen in der Dynamik Ihres Umfeldes. Auf dem Systembrett stellen Sie Ihr Anliegen visuell mit Figuren und Objekten auf. Das hilft Ihr aktuelles Thema von außen mit mehr Distanz zu betrachten. Ihre Gefühle, Bedürfnisse, unbewusste innere Dynamiken und Verhalten in zwischenmenschlichen Beziehungen werden klarer. Sie spüren besser, wann Sie mehr im Einklang sind mit sich.

Achtsame Wander- und Natur-Therapie

Ich gehe auch gerne mit ihnen in die Natur. Wir wandern, Sie reden. Die Bewegung bewegt auch das innere und setzt es in Bewegung. Die Natur um uns herum beziehe ich mit ein, als wichtigen und greifbaren Spiegel für ihr Anliegen. Auch achtsames Gehen, das Spüren der Sinne, Körperarbeit, Meditation und Natur-Aufstellungen, sind Teil des Ganzen. Die Wander- und Natur-Therapie hat ein ähnlichen Effekt auf Körper, geist und Seele, wie das bekannte Waldbaden.

Waldbaden

Waldbaden kommt aus Japan. Es bedeutet Baden an der Waldluft. Man verbringt achtsame Zeit in der Natur, berührt Pflanzen, meditiert am Wegesrand. Dasein in der Natur tut gut. Schon 20 Minuten bringen den Effekt. Wissenschaftlich wurde belegt, dass das Immunsystem und Nervensystem von den Ionen in der Natur gestärkt wird. Der Herzschlag beruhigt sich. Die Konzentration wird verbessert. Stresshormone werden abgebaut. 

bottom of page